Unzufrieden

Dieses große Unzufriedenheitsgefühl in mir. Eine Kombination aus unglaublicher Erschöpfung und angestauter wütender Energie. Die ich aber nicht sinnvoll umsetzen kann, weil mich die Erschöpfung daran hindert.
Das Gefühl, zu versagen im Job, weil ich die Leistung, die ich erbringen möchte und die mein Vorgänger erbracht hat, nicht bringen kann. Weil ich mich zu sehr vereinnahmen lasse von den Anliegen der Menschen und gleichzeitig nach meinem Empfinden das Mitgefühl und die Empathie nur spiele. Was ermüdend ist und nervt und unzufrieden macht.
Dazu kommt auch wieder dieses Gefühl des Genervtseins von anderen Menschen. Nicht nur im Job ist ständig irgendjemand, der etwas von mir will, auch wenn ich mich dann mal überwinde und private Kontakte versuche zu pflegen, laden die Menschen wieder ihre Probleme bei mir ab. Nein, ich möchte nicht, wenn ich mich schon mal überwinde und etwas von meinen Belastungen erzähle, ausführlich hören, wie die Cousine der Nichte sich mit der Schwester der Freundin gestritten hatte und welche unglaubliche Ähnlichkeit das mit meiner aktuellen Situation hätte. Ich bin es einfach nur leid, mir selbst auf die Nerven zu gehen und zu merken, wie mir alle anderen Menschen ebenfalls auf die Nerven gehen.
Ich möchte bitte ein neues Leben bestellen. Allerdings wüsste ich nicht mal, welche Bestandteile es haben sollte. Außer Lebensfreude, das wäre wirklich mal ganz nett zur Abwechslung.

Advertisements