Friday Flowerday 

Zum ersten Mal an einem Freitag ganz bewusst einen Blumenstrauß- oder vielmehr ein Sträußchen- im Garten zusammen gesucht. Dabei in erheblichen Konflikt mit meinem Perfektionismus geraten, der zum einen im Garten keine der natürlich geschaffenen Schönheiten „zerstören“ will und deshalb nur ganz wenig kleine Blumenzweige mitnahm. Und der zum anderen dann mit der Qualität der Fotos und des Hintergrunds so überhaupt nicht zufrieden ist. 

Aber trotzdem oder vielleicht gerade deswegen schlucke ich all die perfektionistischen Gedanken hinunter. Möge ein ganz klein wenig mehr Leichtigkeit in mein Leben und meine Handlungen einkehren. Schließlich sind solche Kleinigkeiten zum Genießen da. 

 Aus der Vogelperspektive wirkt so ein Strauß viel raumfüllender…

Auch, wenn ich nicht mehr weiß, wie diese Vase mit einem niederländischen Motiv zu mir gefunden hat, mag ich sie sehr gerne- zwar war ich noch nie in den Niederlanden, aber irgendwie vermittelt sie mir ein Urlaubsgefühl…

Erste Herbstäpfel, zu früh vom Baum gefallen und doch so hübsch anzusehen…

Dahlien sollte es viel mehr in meinem Garten geben, sie sind so lebensfroh in ihrer Farbfülle…

Diese kleinen gefüllten Rosen wirken manchmal wie von einem Zuckerbäcker geformt, so hübsch anzusehen, dass ich es nur bei einer über mich brachte, sie abzuschneiden für die Vase…

Die Schwere der hängenden Fuchsienblüten erinnert mich an die Schwere der letzten Tage, kaum aber schien heute die Sonne, schien auch innerlich wieder mehr Leichtigkeit einzuziehen…

Friday Flowerday #33/15
  

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s